Drän- und Sickerleitung, Mehrzweckrohre

Drän- und Sickerleitungen, Mehrzweckrohre im Einsatz

Das Sicker- und Mehrzweckrohr in Tunnelform mit glatter Innenwand und geriefter Außenfläche mit Querschlitzen, zur Ableitung von Sickerwässern, wo mit hohen Erd- und Verkehrslasten gerechnet werden muss.

Während DN110 und 160 als Sickerleitungsrohre mit einer Schlitzung über maximal 220° der Rohroberfläche ausgebildet sind, gelten DN 200, 250 und 355 als Mehrzweckrohre.
Sie erfüllen eine doppelte Funktion: einerseits dienen sie zur Aufnahme der Sickerwässer und zum anderen - durch ihre Schlitzung über nur etwa 115° der Oberfläche - zur Ableitung von Abwässern allgemein.

Eigenschaften:

1. Einsatzbereiche: Straßenbau, Gleiskörper, Sportplätze, Tunnelbau, Deponien, privater Hausbau. Die überdimensionale Wandstärke ermöglicht Hochdruckspülungen und garantiert Verschleißsicherheit.

2. Wassereintrittsleistung: Die Erfordernisse der DIN 4262, mindestens 50cm²/m Rohrlänge werden in allen Fällen überschritten. Die Schlitzbreite beträgt zwischen 0,8 und 1,4m.

Drän- und Sickerleitungen, Mehrzweckrohre im Einsatz

3. Chemische Beständigkeit: Rohr und Dichtungen sind beständig gegen alle im Boden bzw. Wasser normal vorkommenden Medien. Bei Einsatz in Mülldeponien bitten wir um Ihre Anfrage.

4. Verbindungen: Sickerrohre (DN 110-160) einfach durch Zusammenstecken ohne Dichtring. Mehrzweckrohre (DIN 200-355) gleich wie vor, jedoch unter Verwendung der mitgelieferten Dichtringe.

Technische Daten:

Technische Daten Drän- und Sickerleitungen, Mehrzweckrohre